NPD Werbespot Bundestagswahl 2021

Ob Corona-Krise, Flutkatastrophe, wachsende Altersarmut – das Versagen dieses Staates ist allgegenwärtig. Kaum etwas funktioniert in diesem Land. Statt die wichtigen Probleme anzupacken und die Bürger zu schützen, beschäftigen sich die Etablierten mit Gendergaga, Regenbogen-Wahlkampf und Randgruppenlobbyismus. Damit muss Schluss sein! Wir wollen eine gesunde Politik gegen ein krankes System! Dafür steht die NPD! Unterstützt

Wahlkampf-Aktivismus in Karlsruhe

Vergangene Woche starteten in der Region Karlsruhe und dem Enzkreis NPD Flugblatt-Verteilaktionen, sowie Plakatierungsaktionen. So wurden beispielsweise in Pforzheim mehrere tausend Flugblätter an die Haushalte verteilt. Von den örtlichen Aktivisten wurden Plakate unter anderem in den Städten und Gemeinden Karlsruhe, Bruchsal, Bretten, Sulzfeld, Ubstadt-Weiher, Baden-Baden, Waldbronn und Karlsbad gehängt. Viele Bürger haben sich über die

Startschuss in den Wahlkampf

Mit der neuen Kampagne „Grün muss weg“ startet die NPD in Baden-Württemberg in den Bundestagswahlkampf. Im Landkreis Heilbronn wurden am vergangenen Wochenende die ersten Flugblätter und das Kurzwahlprogramm der Bundespartei verteilt. Nächste Woche gibt es Nachschub. Es erwarten euch einige Überraschungen. Seid gespannt!

Kurzwahlprogramm

Holt euch jetzt das Kurzwahlprogramm und bestückt die Briefkästen Eurer Nachbarschaft! https://npd-materialdienst.de/de/Flugblaetter/kurzwahl.html

Die NPD benötigt für den Wahlantritt zur Bundestagswahl deine Unterstützungsunterschrift. Unter dem unten stehenden Link kannst du dir das Formblatt herunterladen, ausfüllen, ausdrucken und uns zusenden. Solltest du keinen Drucker haben oder weitere Formblätter benötigen, kannst du diese unter unten angegebener Nummer bzw. E-Mail Adresse anfordern. Die Formblätter können auch selbständig kopiert werden. Hilf mit,

Villingen-Schwenningen/Stuttgart. Die am vergangenen Wochenende stattgefundene Landesvertreterversammlung des Landesverbandes Baden-Württemberg der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) hat nach ausgiebiger Diskussion die Landesliste für die am 26. September 2021 stattfindende Bundestagswahl aufgestellt. Auf die aussichtsreichen ersten fünf Plätze wurden in nachstehender Reihenfolge die Frauen Edda Schmidt (Kreisverband Zollernalb, 71 Jahre), Marina Djonovic (Kreisverband Ostalb, 30 Jahre), Reinhild

Villingen-Schwenningen/Stuttgart. Der am vergangenen Wochenende tagende Landesvorstand des Landesverbandes Baden-Württemberg der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) hat nach ausgiebiger Diskussion einmütig dafür erklärt, sich – mit einer eigenen Landesliste – an der am 26. September 2021 stattfindenden Bundestagswahl zu beteiligen. Die Kandidatenaufstellungsversammlung, vergleichbar mit einem Landesparteitag, soll noch im Frühjahr in der Landeshauptstadt Stuttgart stattfinden. Jürgen